Checkliste Geburt ­- Behördengänge und “Papierkram”

Gott sei Dank überwiegt die Freude über das neue Familienmitglied meist so sehr, dass man das ganze Drumherum sogar gerne in Kauf nimmt. Wenn Sie zum ersten mal ein Kind bekommen, dann hilft Ihnen vielleicht unsere Checkliste alle notwendigen Erledigungen zu meistern und optimal zu planen und zu organisieren.

Wenn Sie Ihr zweites Baby bekommen, dann können Sie wahrscheinlich schon ein Lied davon singen wie anstrengend die Behördengänge sein können, die mit der Geburt verbunden ist.

Geburtsurkunde

Zeitpunkt der Beantragung:
Sofort nach der Geburt

Zuständige Behörde/Amt/Institution:
Standesamt bzw. direkt über die Geburtsklinik

Das wird benötigt:
Wenn die Eltern verheiratet sind

  • Geburtsbescheinigung des Krankenhauses/Arztes
  • Personalausweiskopie der Eltern
  • Geburtsurkunden der Eltern und vorheriger Kinder
  • Ehe­ oder Lebenspartnerschaftsurkunde oder beglaubigte Abschrift aus dem Familienstammbuch

Wenn die Eltern nicht verheiratet sind:

  • Geburtsurkunden der Eltern
  • Falls geschieden: Eheurkunde und Scheidungsurteil
  • Vaterschaftsanerkennung, Zustimmung der Mutter, Sorgeerklärung

Bei ausländischen Staatsangehörigen zusätzlich:

  • Kopien der Reisepässe mit Aufenthaltsgenehmigung
  • Übersetzung der Ehe­ und Geburtsurkunden der Eltern

Kindergeld beantragen

Zeitpunkt der Beantragung:
Wenn die Geburtsurkunde vorliegt, spätestens zum vierten Lebensjahr

Zuständige Behörde/Amt/Institution:
Familienkasse

Das wird benötigt:

  • Ausgefüllter Kindergeldantrag
  • Ausfertigung der Geburtsurkunde für den Kindergeldantrag
  • Steuer­ID der Eltern und des Kindes

Krankvenversicherung beantragen

Zeitpunkt der Beantragung:
Wenn die Geburtsurkunde vorliegt (Privatversicherte bis zwei Monate nach Geburt)

Zuständige Behörde/Amt/Institution:
Krankenkasse der Eltern oder Antrag bei der privaten Krankenversicherung

Das wird benötigt (für die Gesetzliche Krankenkasse):

  • Antrag auf Familienversicherung
  • Ausfertigung der Geburtsurkunde für die Krankenkasse

Elterngeld beantragen

Zeitpunkt der Beantragung:
Sobald die Geburtsurkunde vorliegt aber spätestens drei Monate nach Geburt

Zuständige Behörde/Amt/Institution:
Elterngeldstelle

Das wird benötigt:

  • Elterngeldantrag
  • Ausfertigung der Geburtsurkunde für den Elterngeldantrag
  • Bescheinigung der Krankenkasse (Bescheinigung A)
  • Bescheinigung des Arbeitgebers (Bescheinigung B)
  • Kopie von Vorder­ und Rückseite des Personalausweises
  • Meldebescheinigung
  • Vordruck „Erklärung zum Einkommen“
  • Steuerbescheide beider Elternteile aus dem Kalenderjahr vor der Geburt des Kindes
  • Lohn­ und Gehaltsnachweise der letzten 14 Monate
  • Eventuell Vaterschaftsanerkennung

Achtung: In Einzelfällen können weitere Unterlagen benötigt werden.

Elternzeit beantragen

Zeitpunkt der Beantragung:
Sieben Wochen vor dem geplanten Beginn der Elternzeit

Zuständige Behörde/Amt/Institution:
Arbeitgeber

Das wird benötigt:

  • Schriftlicher Antrag beim Arbeitgeber

Betreuungsgeld beantragen

Zeitpunkt der Beantragung:
Vor Ablauf des 14. Lebensmonats

Zuständige Behörde/Amt/Institution:
Bezirksamt

Das wird benötigt:

  • Antrag auf Betreuungsgeld

Vaterschaftsanerkennung

Wenn die Eltern des Neuankömmlings nicht verheiratet sind, ist eine Vaterschaftsanerkennung wichtig denn nur durch sie entsteht ein offiziell anerkanntes Verwandschaftsverhältnis des Kindes zum Vater.

Zeitpunkt der Beantragung:
Vor oder nach der Geburt

Zuständige Behörde/Amt/Institution:
Standes- oder Jugendamt

Das wird benötigt:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Geburtsurkunden der Eltern
  • Personalausweise oder Reisepässe von den Eltern
  • Nachweis über voraussichtlichen Geburtstermin des Kindes (z.B. durch Mutterpass)

Kinderausweis beantragen

Zeitpunkt der Beantragung:
Wenn die Geburtsurkunde vorliegt

Zuständige Behörde/Amt/Institution:
Einwohnermeldeamt

Das wird benötigt:

  • Biometrisches Passfoto
  • Geburtsurkunde des Kindes
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.